* Nsa Juice Plus + Complete Shape: TÜV-SIEGEL als Betrugsversuch,

Brief eines NSA-Mitarbeiterin an den TÜV-Hessen:

Thema: „TÜV – EINE FALSCHE VORSTELLUNG!“


                                                                           

TÜV-Hessen

-Presseabteilung.-

Rüdesheimer Str. 110

DE-64285 Darmstadt

                                                    

                                             




Sehr geehrte Damen und Herren,


als ehemalige Mitglieder der Führungsriege von NSA möchten wir Ihnen einige Informationen verbunden mit der erforderlichen Kritik übermitteln, die sie veranlassen sollten, ihr Zertifikat für diese Firma nochmals genauestens zu prüfen.


Sie bescheinigen in Ihrem Zertifikat:

"Ein Zertifikat, dass es in dieser Form noch gar nicht gab und dass die Managementsystem-Experten des TÜV Hessen erst auf Kundenwunsch und -bedürfnis hin entwickelt haben."

-> Die Tatsache, ein solches Zertifikat auf Kundenwunsch und auf die Kundenbedürfnisse abgezielt zu entwickeln, wirft Fragen auf. Erwartet der zukünftige Vertriebspartner nicht, dass Sie ihm eine nach eigenen Kriterien geschaffene Zertifizierung unter Prüfung der für Sie als Prüfinstanzen relevanten Kriterien bieten, also unter Zugrundelegung stichfester Kriterien eigener Vorgabe?? Ein Konzept zu entwickeln, dass sich schwerpunktmäßig auf die Bedürfnisse eines Kunden (NSA) hin ausrichtet, hat wenig zu tun mit einer objektiven Bewertung, die wir als Bürger vom TÜV erwarten. Somit dürfte es sich bei diesem Zertifikat um eine Art von Gefälligkeitsgutachten handeln und um die "Nutzungsberechtigung eines für Seriosität stehenden Unternehmens (TÜV) als bezahlte Hilfestellung zu Werbezwecken". Wenn Sie sich die verschiedenen Homepages der Vertriebspartner und deren Äußerungen im Internet anschauen, so müssen sie feststellen, dass genau dies mit ihrem Zertifikat geschieht!!


So beschreiben Sie auch in Ihrer Zertifikats-Beschreibung auf Ihrer Homepage genau dies:

"Auf der Suche nach geeigneten Bewertungsmaßstäben stand im Mittelpunkt die Frage, was den Direktvertrieb des NSA im Kern ausmacht und ihn vom Wettbewerb abgrenzt."

-> Damit beschreiben Sie sogar ganz unmissverständlich, dass Sie bei Ihrem sog. Zertifikat auf der Suche waren nach "Wettbewerbsvorteilen" gegenüber den Konkurrenten. Das ist keine objektive Bewertung und Zertifizierung, sondern eine "Werbeunterstützung".



Soweit mag Ihr Vorgehen ja auch völlig legal und aus Ihrer Sicht nicht korrekturbedürftig sein, wobei nochmals betont werden muss: Die Erwartung des Bürgers an Ihr TÜV-Zertifikat ist ein anderes! - Sie zertifizieren nicht (wie bei der DIN-Zertifizierung) genormte Abläufe, sondern sie bewerten die Vertrauenswürdigkeit und das faire Vorgehen eines Unternehmens, dass Sie überhaupt nicht überblicken können!!


Wenn Sie zur Begründung ihres Zertifikats schreiben:

..."In erster Linie möchte die NSA mit der Zertifizierung durch eine unabhängige „Third Party“ mögliche Bedenken gegen Ihr Direktvertriebsmodell ausräumen und es gegen unseriöse Schneeball- oder Pyramidensysteme abgrenzen...", -> so unterstreichen Sie dieses äußerst kritikwürdige Vorgehen.

Ist Ihnen dabei nicht bewusst, wie Sie sich zum Steigbügelhalter einer Firma machen, deren innere Strukturen Sie in einer solch kurzen Prüfung überhaupt nicht überschauen können? Ist Ihnen bei Ihrem Vorgehen bzw. der Vertriebspartnerbefragungen keine der umfänglichen Kritiken entgegen gestoßen, die Sie hätte nachdenklich machen müssen ein solches Zertifikat auszustellen (...schließlich haben Sie etwas Wichtiges zu verlieren: ihren Namen)? Haben Sie sich nicht über die Äußerungen vieler geprellter Kunden und Vertriebspartner beispielsweise im Internet informiert? Sind Sie bei Ihrer Prüfung nicht darauf gestoßen, dass die Firma zur Druckerzeugung auf Mitarbeiter die Auszahlung von Provisionen "einfriert", also deren rechtmäßig und zum Lebensunterhalt wichtigen Einkommen nicht auszahlt um die Vertriebspartner auf diese Weise gefügig zu machen bzw. zu bestrafen? 

Ist Ihnen bei Ihrer Überprüfung unter den von Ihnen gewählten Kriterien Ihres Procederes nicht aufgefallen, dass die von Ihnen als "fair" zertifizierte Firma sogar nicht einmal vor der unrechtmäßigen "Enteignung" von Vertriebsmitarbeitern in der Vergangenheit zurückgeschreckt ist?

[Wenn Sie solche Informationen nicht vorliegen haben, so haben Sie diese Zertifizierung vielleicht nach bestem Gewissen ausgesprochen aber nicht nach bestem Wissen!]


Ihre abschließende Bewertung: "Es bestehen klare Verträge mit kurzen Kündigungsfristen..." und "Dadurch entstehe keinerlei finanzielles Risiko." ...klingt vor diesem Hintergrund wie blanker Hohn für die betroffenen Vertriebspartner und scheint bewusst die nachteilige Bedeutung aus Sicht der Vertriebspartner auszublenden! [Wenn Sie das wirklich nicht verstehen (wovon wir wohlwollend nicht ausgehen wollen), so sind wir gerne bereit das zu erläutern.]


Wenn Sie dann abschließend in Ihrer fragwürdigen und Kritik hervorrufenden Zertifizierung noch schreiben: "Dass so viel Offenheit und Freiheit gut ankommt, zeigte auch die Zufriedenheitsbefragung, die NSA im Rahmen des TÜV-Audits bei über 1.000 Vertriebspartnern durchführte." ... traut man offen gestanden seinen Sinnen nicht: -> Sie als zertifizierende Prüfstelle lassen durch den Kunden selbst und bei von diesem selbst ausgewählten Claqueuren eine Zufriedenheitsbefragung durchführen? Da fühlt sich möglicherweise mancher in die ehemalige DDR oder UDSSR und deren Kader-Politik zurückversetzt, in der man gefügige und wohlgesinnte Protagonisten zur Stimmungsmache einsetzte. Ist Ihnen nicht klar, wie diese Befragung von statten ging? Ist Ihnen nicht bewusst, welche Personen Ihnen dort "ausgewählt" vorgesetzt wurden? [Wenn Ihnen dazu Informationen fehlen, so können wir Ihnen auch diesbezüglich gerne weiterhelfen!]


Die Formulierung einer "überwältigenden Mehrheit"  verstärkt den Eindruck und die Zweifel an der Objektivität ihres Zertifikats: Die Kriterien und Durchführung einer solchen Prüfung sind auf sachliche Analyse angelegt und sollten sich immun gegenüber emotionaler 'Überwältigung' zeigen. Oder wird Ihnen nicht klar, wie Sie sich alleine schon mit Ihrer Wortwahl als Steigbügelhalter Ihres Kunden zeigen? 'Wer zahlt der bestimmt auch die Regeln!' ...ist doch unwidersprochen eher die Devise einer "subkutanen Taktik zur Werbeunterstützung", oder?!!


Was ihre Bewertung bezüglich eines 'Schneeballsystems' angeht, so empfehlen wir die gutachterliche Äußerung der Rechtskanzlei24 im Internet, die mit folgendem Link einsehbar ist:

http://m.urbia.de/archiv/forum/th-3107319/Juice-Plus-Vertriebspartner-ist-das-Jemand-von-Euch-Wer-kennt-das.html

[Anmerkung der Redaktion an die Leser: Dieser Beitrag wurde auf Betreiben (von wem wohl?) ebenfalls gelöscht, indem man zuvor den Forumsbetreibern mit einer Klage gedroht hat. Weil die Betreiber nicht im Besitz der Beweise sind und die Beweisführung denen dadurch zu unsicher scheint, werden solche Beiträge dann lieber gelöscht. So ist die Rechtslage in Deutschland. – Fazit: Die Gegner einer Veröffentlichung spielen also mit der Angst der Forumsbetreiber vor einer Klage und umgehen so ganz geschickt die Konfrontation mit dem Verfasser, der die Beweise in Händen hält.  – Soweit zur angeblichen Freiheit der Meinungsäußerung. Wer also nicht möchte, dass seine Veröffentlichung so aus dem Internet verschwindet, der muss eine eigene Homepage machen und sie außerhalb Deutschlands auf einen Server stellen.]



Wir möchten Ihnen fairerweise die Möglichkeit geben zu diesen Vorwürfen und der durch Sie zu veranlassenden Korrektur Stellung zu nehmen, bevor wir dieses Thema auf einer breiteren Ebene in Medien und Internet diskutieren werden. Wir möchten Sie also fairerweise nicht im unklaren darüber lassen, dass Ihre weiteren Schritte öffentlich diskutiert werden.

Obwohl Sie aus unserer Sicht bereits bei der Zertifizierung schwerwiegende Fehler gemacht haben, möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben nun, nachdem Sie explizit darauf hingewiesen worden sind, entsprechende Konsequenzen zu ziehen.


In Erwartung Ihrer Stellungnahme verbleiben wir

mit freundlichen Grüßen


Interessengemeinschaft ehemaliger Vertriebsmitarbeiter von NSA

i.A.  N. A.


P.S.: Ein noch anzusprechender Punkt Ihrer Zertifizierung wird die implementierte "Bescheinigung bzgl. der Verkäuferqualität" sein!


KRITIK         


   Vorige Seite:


Nächste Seite: