* Nsa Juice Plus + Complete Shape: Die Gang 'LASS-MICH-IN-RUH', * Nsa Juice Plus + Complete Shape: MAFIA, SEKTE, MENSCHENFÄNGER,

Das "Testimonial" [s.u.] ist ein Begriff aus der Werbung (und ein von MLM-Firmen in ihren Veranstaltungen gerne benutztes Mittel), das die Fürsprache (hier besser: Gegenrede!) zur Glaubwürdigkeit eines Produkts oder einer Institution darstellen soll, synonym für einen ‚Erfahrungsbericht‘.


Offensichtlich talentierte Menschen haben ihre Erfahrungen in Literaturstücken unterhaltsam verarbeitet ...und unserer Redaktion dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt.

Wir veröffentlichen das gerne, weil unseren Lesern damit eine unterhaltsame Literatur angeboten werden kann, die nicht nur tiefere Einblick in diese intrigante Parallelwelt ermöglicht sondern dabei noch köstlich unterhält.



Geschichte einer Vertriebsmitarbeiterin über ihre Erfahrungen mit der NSA/JuicePlus-Company:



Nennen wir es mal: “WO DIE GIER HINFÜHRT“


[Jeder Bezug zu lebenden Personen wäre nicht nur zufällig.]                                               

       

                                     

Eine ehemalige Top-Mitarbeiterin dieser MLM-Firma zeigt in einem nachdenklich stimmenden Vergleich, wie das Schicksal von Menschen aussieht, die in den Einfluss solcher Sekte geraten und die gegen jede Warnung sowie geleitet von Gier handeln [zu deren Schutz unter Pseudonym].

Lehrreich für jene, die sich vor solch negativen Erfahrungen evtl. schützen lassen.



EIN kurzes GEDICHT**** als Moral von selbstsüchtigem Fehlverhalten.





DIESE GESCHICHTE STEHT EXEMPLARISCH FÜR DIE UNAPPETITLICHEN METHODEN EINER BRANCHE BZW. EINER GANZ BESTIMMTEN FIRMA ...UND SOLL MENSCHEN, DIE SICH MIT SOLCHEN "STRUKTUR'LERN" EINLASSEN WOLLEN, EIN ABSCHRECKENDES BEISPIEL GEBEN.



...wenn Sie von dieser Branche immer noch nicht genug haben oder an weiteren Ebfahrungsberichten interessiert sind dann schauen Sie mal weiter unter dem Menüpunkt  'Testimonials'.

Glossar (zur Entspannung all derjenigen Leser, die sich mangels Humor oder Kunstverständnis meinen über solche Darstellungen aufregen zu müssen):

**** Ein "Gedicht" ist [nach Wikipedia] eine Kunstform der Lyrik und Poesie. Es formuliert Gefühle und Gedanken eines lyrischen Subjekts, das der Perspektive des Autors entsprechen kann, aber nicht muss. Beziehungen zwischen Subjekt und der es umgebenden Welt werden dabei oft in hohem Maße reflektiert und abstrahiert. Lyrik ist häufig rythmisiert, manchmal gereimt und gelegentlich mit Musik verbunden. Gedichte können ernst, heiter, belustigend sein aber auch zum Nachdenken anregen. Satirische Gestaltung ist nicht ausgeschlossen.

** Eine "Satire" ist [nach Wikipedia] eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typisches Stilmittel der Satire ist die Übertreibung. Die Satire kontrastiert Widersprüche und Wertvorstellungen in übertriebener Weise, verzerrt Sachverhalte, benutzt spöttische Vergleiche und gibt manches auf diese Weise der Lächerlichkeit preis. Sie ist Teil der Streitkunst (Eristik) aber auch der Didaktik und Unterhaltung. Zu weiteren Stilmitteln gehört die Parodie, die Persiflage, das Pathos, die Ironie und der Sarkasmus. Es ist unmöglich, sie scharf von Komik, Parodie oder Polemik zu trennen. – Ob sie auch verletzend sein soll oder darf wird derzeit -zumindest in Deutschland keinesfalls z.B. im Nachbarland Frankreich und das nicht erst seit 'Charlie Hebdo (Je suis Charlie)'- grundsätzlich diskutiert, wobei die Mehrheit es auch in Deutschland im Sinne der Meinungs- und Kunstfreiheit eher so sieht wie die Franzosen. Wie sagte z.B. der bundesweit bekannte Satiriker Urban Priol ('Neues aus der Anstalt') im April 2016 noch in etwa bei 'Lanz': "Eine Satire, die nicht verletzt, ist keine Satire!" ...denn die Geschichte der Satire ist [laut Wikipedia] bis einschließlich zur Zeit des Nationalsozialismus immer auch 'die Geschichte der Zensur' gewesen. Deshalb ist sie im heutigen Deutschland durch Art. 5 des Grundgesetzes geschützt, wenn das Fiktive (also eine 'fiktive Welt', unabhängig davon wie ähnlich sie der realen Welt ist) und Karrikaturive (überspitzt, typisierend, charakterisierend, parteiergreifend, subjektiv, propagandistisch sowie wiedererkennbar, nachdenklich und sich lustig machend) erkennbar ist.

*** Eine "Ballade" ist [nach Wikipedia] eine Kunstform und Teil der Lyrik, die dem okzitanischen Tanzlied entlehnt wurde, und das die Beziehung zwischen dem Subjekt und der es umgebenden Welt oft in hohem Maße reflektiert aber auch abstrahiert. Sie ist häufig methaphernreich, rhetorisch strukturiert, rythmisiert und manchmal gereimt. Es hat keine festgelegte metrische Form, sondern variiert in den erhaltenen Liedern innerhalb bestimmter Grenzen, das sich oft durch die Hinführung der Handlung zu einem pointierten Schluss auszeichnet. Auch können Balladen den dargestellten Gegenstand ernsthaft, aber auch humoristisch oder ironisch behandeln. Bekannte Balladen sind Goethes 'Zauberlehrling' oder Schillers 'Bürgschaft' aber auch Brechts 'Legende einer Dirne'. Während Balladen der Form nach Gedichte sind (also Verse, Strophen, Reime sowie ein Metrum aufweisen), erzählen sie inhaltlich in knapper und konzentrierter Form eine Geschichte, die szenisch dargeboten wird.

Pseudonym: Die Bärin


...Fortsetzung mit dem Titel: "Geld gegen gute Ruf"




Eine exakte Analyse der JuicePlus-Inhalte fand nie statt,

und wer Zweifel am Inhalt äußerte den machte man platt.

Als Gegenwehr gegen Zweifler man Prominente und Sportler fand,

die auf das Pulver schwörten weil von denen jeder auf 'ner 'Sponsorliste' stand.


Mit Geld und Bakschisch man noch weitere Marktschreier fand,

nämlich geldgierige Vertreter aus dem Ärztestand.

Diese 'Gesponserten' traten durch Geld überzeugt auf die Bühne,

unter ihnen war in vorderster Reihe Müller-Wohlfahrt, 'Der Kühne'.

Der macht's so kühn noch bis der Staatsanwalt kommt.

Und andere Kollegen-Verhaftungen folgen dem prompt.


Bei Warnrufen hören auch diese Doktoren nicht mehr zu,

und rufen nur: "Das ist leicht verdientes Geld, 'Lasst-uns-in-Ruh!'"

Aber so einfach ist das nicht,

denn, Herrschaften, bei einem solchen Delikt,

kommt man schnell in unglaubwürdigen Interessenskonflikt,

weil man selbstgefällig bestehende Gesetze bricht!


Als Sandmännchen sollen sie Sand in die Augen der Kunden streuen,

und dabei nicht mal den Gesetzverstoss scheuen.

Sie machen den Leuten Angst, schieben Leid dem JuicePlus-Verzicht in die Schuh,

aber die Patienten wehren sich meist energisch dagegen mit 'Lass-mich-in-Ruh!'


Seid sicher, ihr Leut, diesen Marktschreiern werden die Flöhe noch gefangen,

nach deftigen Strafen werden sie zur Einsicht gelangen:

dass illegales Handeln sich nicht lohnt,

und von denen wird letztlich auch keiner verschont.


Selbst die Sportler müssen irgendwann erkennen,

dass Dopingfahnder bei Analysen nicht pennen.

Das könnte Karrieren schneller als verhofft beenden,

was diese Sportlsfreunde wohl garnicht lustig fänden.


US-Star Simpson bewegten solche Werbeeinkünfte zu Falschaussagen,

und führte im weltweit beachteten Prozess zu des Richters Fragen,

ob JuicePlus tatsächlich sein Zipperlein heilte?

Da knickte der Star ein, gab zu dass mit falschen Heilsaussagen er feilschte.


Das stimme nicht, sagen Verkäufer noch heut', das alles sei Lüge,

dennoch halten sich die Aussagen dass man Menschen betrüge.

Drum prüfe wer sich an solche Hallodris bindet,

ob sich nicht etwas besseres findet!


Verstrick' dich nicht in dubiosen Geschäften,

reihe besser dich ein im Kreis der Gerechten.

Wer sich der Illegalität verpflichtet,

der soll sich nicht wundern, wenn man ihn richtet.

Dann ist schnell der gute Ruf eines jeden verloren,

und alles bisher Erreichte fliegt dem um die Ohren.


Leut' seid gescheit und lasst euch nicht fangen,

dann braucht ihr nicht um euren guten Ruf zu bangen!

Und verfolgen die euch mit ihrem Schmuh,

dann gebt besser zur Antwort 'Lass-mich-in-Ruh!'






Im folgenden Film sehen Sie -in einem nicht ganz ernstgemeinten 'Comic'- wie man sich mittels schwarzem Humor mit dem Thema auseinandergesetzt hat, was aber gut verdeutlicht, wie aufdringlich und bedrückend diese Branche vorgeht ...aber wie man sich in keinem Fall dagegen wehren sollte:


   Vorige Seite:


Nächste Seite:

Die Geschichte 'Lass-mich-in-Ruh' – Ein satirisches Gedicht***

- oder: Wie Menschen mit Gier untergehen können!

In Anlehnung an die Ballade*** 'Die Legende der Dirne Evlyn Ruh' von Bertold Brecht




Als sie zur Convention kamen war der Himmel noch blau,

alle waren so freudig erregt im Veranstaltungsbau.

Aber dann mit der Zeit fand man nimmer mehr Ruh,

der Druck wuchs ständig und mancher dachte bei sich 'Lass-mich-in-Ruh!'


Sie trugen JuicePlus-Taschen, -T-Shirts und -Sticker, sie fanden das schön,

die waren bunt-hässlich, zur Verführung gedacht und nutzloses Gedöhn.

Sie trugen's wie Gold und Geschmeide ganz stolz,

und keiner wollt' die Wahrheit hör’n von JuicePlus-Plastik und Pulver aus Holz!


"Käptn Holzmann lass mich mit dir ins 'Gelobte Land' der JuicePlus-Sekte zieh’n,

auch ich will mir von Euren Göttern viel Mammon erfleh'n!"

"Du MUSST sogar mitfahr'n" war die Antwort "Du naives Huhn,

denn auch Dich werden wir verführen und in den Suppentopf tun!"


"Gern" schallt's zurück aus dem Saal, "denn kriegen wir Geld,

verführ'n wir auch andere, werden vielleicht reich, Gott vergelt’s.

"Hosianna, kauft Heupulver in Kapseln, alle sollt ihr es essen,

denn unsere Droge macht high, lässt euch den Alltag vergessen!"


„Nun, dann gebt alles," sprach zu den Hausfrauen und Müttern ihr Käpt'n Dan,

„und ignoriert sowohl Eure Familie als auch euren Mann.

Weil die werden murren, werden protestieren und was dagegen hab'n,

aber ihr folgt ab jetzt der 'JuicePlusFamily‘, denn die hat nun das Sag'n!"


So schwärmten sie in Arbeitskolonnen aus landauf und landab,

und trieben mit ihren Opfern einen teuflischen Schabernack.

All die Gedopten liebten JuicePlus und riefen entzückt:

"Was soll ich ohne dies Pulver, es verändert mein Leben …und ohne werd' ich verrückt!"


Sie verführen Menschen mit Sehnsucht nach Veränderung und singen dabei:

"Das Beste nach Obst und Gemüs' ist unser Holz- und Heuschnipselbrei!"

"Du, JuicePlus, gibst meinem verkorksten Leben 'nen Plan B und neuen Sinn,

dafür lieb' und verkauf' ich's …sagen mir andere auch dass ich spinn'!"


Sie arbeiten tagein und nachtsaus für JuicePlus und all den Schein,

und realitätsfern bilden sie sich sogar ein 'wahre Wohltäter' zu sein.

Und denken dabei manchmal "Ist doch ganz schön schwer!“

das öde Verkaufen von JuicePlus-Pulver aus Heu, Holz und mehr.


Ihr Ansehen schwindet, sie merken es kaum,

werden gierig und seltsam, aber keiner erwacht aus dem Traum.

Immer mehr lehnen sie ab, kaum jemand hört ihnen noch zu,

bei ihrer verbohrten 'Mission' und dem ganzen Schmuh.


Und erhalten sie zur Antwort: 'Lass-mich-in-Ruh!‘

dann empfehlen ihnen die Leader „Hör einfach nicht zu!"

Sie tragen ihr Zauber-Pulver in 'ner Monstranz vor sich her,

und verirren sich im Wald der Dummschwätzerei immer mehr.


Durch Manipulation und Geschwätz ganz irre geworden,

schwärmen sie aus, die Rotten, die Horden.

Sie halten die anderen Nicht-Sektenmitglieder für dumm,

und werden aus Verblendung und Geldgier nicht stumm.


Sie merken ihre Veränderung nicht, hören nicht mal mehr zu,

wenn die Leute um sie rum rufen 'Lass-mich-in-Ruh!'

So werden sie isoliert, zählen eifrigst ihr Geld,

kümmern sich nicht um Warnrufe, leben in ihrer eigenen Welt.


Sie beweihräuchern sich selbst und puschen sich hoch,

lesen voll Überzeugung ihr Gebet 'Ganz sicher, man braucht uns doch, doch!'

So merken sie in ihrer Trance nicht die Isolation,

und ergeben sich hingebungsvoll in der Manipulation.

Sie verstummen nur ungern, sind bei Kritik persönlich gekränkt,

wenden sich ab von den Kritikern, denen wird keine Aufmerksamkeit mehr geschenkt.

Jedem, der nicht bei drei auf dem Obstbaum sitzt muten sie das Verkaufsgeschwätz zu,

selbst wenn man ihnen deutlich sagt: 'Lass-mich-in-Ruh!'


Die gegenseitige Lobpreisung ist der Preis für ihren Traum,

und sie bemerken die zunehmende Verstrickung in die Sektenstruktur kaum.

Den Preis dafür musste bisher noch jeder irgendwann bitter bezahlen,

weil die Verführer ihnen die ‚Achtung nach außen' stahlen!


Schließlich nahm diese Sekte ihnen alles: Achtung, Struktur und Verdienst,

man mied sie wie Aussatz, hat über ihre Verblendung gegrienst.

Manche verloren sogar viele frühere Kontakte,

und sie wurden erst wach als man ihnen nur noch wenig Achtung entgegenbrachte.

Völlig allein, ausgestoßen und missachtet riefen ihnen andere zu:

"Du warst doch auch Mitglied dieser Mafia und Sekte, schleich dich, 'Lass-mich-in-Ruh'!'"




Und die Moral von der Geschicht:

Verprelle deine wahren Freunde und deine Familie nicht!

Eine solche 'Family' ist kein wirklicher Ersatz,

dort findest du vielleicht Geld und meistens nur Spaß,

Aber das kannst du verhindern, bitte glaube mir:

"Lass besser die Finger von JuicePlus!!“ – ...genau das rate ich dir!!



KRITIK         

Das Testimonial Nr. 1

Das Testimonial Nr. 2