* Nsa Juice Plus + Complete Shape: MACHT KRANK, * Nsa Juice Plus + Complete Shape: MACHT KREBS,

here

Translation

Weiterempfehlen per...

(placeholder)

VORSICHT ...im Umgang mit Juice Plus+™

Ärzte und Medizinjournalisten informieren:

(placeholder)

TRANSLATION? – No problem: ...full-TEXT: Choose above!  ...single-WORDS: Click here!

Zur Reaktion der JuicePlus-Gläubigengemeinde:

Die persönlichen Angriff auf uns im Internet wie auch generelle Versuche in typischer Sektenmanier "Ungläubige" lächerlich zu machen bzw. gezielt zu verleumden und Kritiker als dumme "Idioten" hinzustellen, entspricht genau dem Verhalten, welches wir bei unseren Recherchen zum Vertrieb immer wieder feststellen mussten.


Zur Gestaltung unserer Website:

Unser Redaktionsteam aus etwa 40 Medizinern, Wissenschaftlern und Journalisten hat sich bemüht eine auch für Laien verständliche, unterhaltsame und durch entsprechende Bebilderung akzentuierte Informationquelle zur Verfügung zu stellen. Dazu haben wir den sonst meist trockenen Weg der Wissenschaft stellenweise bewusst verlassen und der Seite zudem mittels Eyecatcher bzw. Bebilderung einen abwechslungsreichen bzw. populär wissenschaftlichen Charakter gegeben. Damit möchten wir einem möglichst großen Kreis der Bevölkerung den Zugang erleichtern. – Wir bitten um Verständnis bei den Wissenschaftlern.


Zum "GESCHÄFT MIT DEM SCHLECHTEN GEWISSEN":

In der Bevölkerung ist aufgrund von gezielten Desinformationen sowie der permanent fortgesetzten Manipulation ein Ruf nach unabhängiger Information laut geworden, zumal viele Menschen, spüren, dass sie hierzu nicht ehrlich beraten werden. Viele suchen nach Antworten oder berichten von ihren schlechten Erfahrungen mit Produkt und Vertrieb. Dabei geht es etwa nicht nur um nicht beobachtbare Wirkungen sondern besonders auch um schädliche Nebenwirkungen u. darum, dass einige davon offenbar schwer krank machen. Und so geben manche Menschen verständlicherweise im Internet ihrer Verärgerung entsprechenden Ausdruck. Um solche Erfahrungen verständlich einzuordnen wie auch zukünftigen Schaden abzuwenden haben wir dieses Buch kostenfrei ins Internet gestellt.


Die Redaktion

Falls es Sie, verehrte Leser/innen, intertessiert, wer dahinter steckt und für dieses verdeckte Geschäft in Europa verantwortlich zeichnet, wer sich also auf Kosten von desinformierten Kunden aber auch der irregeführten Verkäuferschar schamlos und maßlos bereichert, dann lesen Sie mal hier:

"DIE DAN HOLZMANN STORY"

oder in unserem Kapitel:

"Wer steckt hinter d(ies)er Mafia?"

Dan Holzmann

CEO

der JuicePlus-Company

wohnhaft in:

CH-8802 Kirchberg

Seestraße 227

(Enclave Schoren One)




Kann man sich gegen JUICE PLUS+ wehren?


Ehemalige Kunden und Vertriebspartner haben sich entschlossen zusammen mit der "Initiativgruppe Ärzte im Internet" ihre Erfahrungen mit JuicePlus/NSA an die Öffentlichkeit zu bringen und sich zu einer Klägergemeinschaft zusammen zu schließen. (Die Infos stammen ausschließlich aus gut informierten Insiderkreisen und aus dem 'Kreis von JuicePlus-Geschädigten', die partiell bisher im Internet veröffentlich wurden.) – Wir zitieren:


„Am besten wehrt man sich, indem man den Produkten und deren Vertrieb aus dem Weg geht! Ist das Kind aber schon in den Brunnen gefallen kann man sich garnicht dagegen wehren (außer mit einer Klägergemeinschaft oder wenn man selbst verklagt wird und sich mit Unterstützung wehren kann). Am besten ist es somit -falls man sich nicht in die 'Position der Schwäche’ einfinden kann- sich nicht mit einem solchen Wirtschaftsgiganten bzw. zweifelhaften Geschäftspraktiken einzulassen, wenn man nicht irgendwann aufschlagen will. – Das haben viele von uns leider viel zu spät begriffen!!“




Wo erhalten Geschädigte Hilfe?


Dazu gibt es inzwischen eine Rechtskanzlei (zu der auch die 'Initiativgruppe der Ärzte im Internet' in Kontakt getreten ist), die die Beschwerden gegen JUICE PLUS und dessen Vertrieb zusammenträgt und Prozesse anstrengt sowie über Medieneinträge (die wir teilweise zitieren) informiert und zur Vorsicht mahnt um weitere Menschen vor Schaden zu warnen. [Schauen Sie sich im gegebenen Fall mal im Internet um, – Wir helfen bei der Kontakterstellung.]


Das sollten geschädigte Kunden wissen:

Die gesammelten, beobachteten Nebenwirkungen der Produkte sowie die gesundheitlich ungünstigen Folgen der Produkteinnahme sollten zentral (eventuell durch uns?) gesammelt werden um daraus resultierenden Schadensersatz bei der Firma NSA einzuklagen. – Da es sich um einen us-amerikanischen Hersteller handelt sind diese Klagen direkt an dortigen Gerichten zulässig, welche -nicht erst seit den Millionenklagen gegen McDonald, Johnson etc.- für ihre wenig zimperliche Rigorosität gegenüber Weltkonzernen bekannt sind.


Und das sollten geschädigte Mitarbeiter wissen:

Durch die Tatsache, dass sich die Firma NSA ab dem Führungsrang QNMD unterschreiben lässt, dass man als 'freier und selbständiger Vertriebspartner' kein anderes Produkt ähnlicher Art vertreiben darf, handelt es sich außerdem um eine „Einprodukt-Vertretung“ im Sinne einer Handelsvertreter-Tätigkeit.

Sozialgerichte bewerten mittlerweile die Arbeitsverhältnisse zwischen JuicePlus/NSA und seinen Mitarbeitern (zumindest in Deutschland) zunehmend als "Scheinselbständigkeit", weshalb dem Franchisegeber (NSA) eine Klagewelle wegen nicht gezahlter Sozialbeiträge und Lohnfortzahlungen sowie die Nachzahlung bereits durch die freien Mitarbeiter entrichteter Steuerabgaben droht, sofern eine entsprechende Klage eingereicht wird. Die Finanzbehörden nehmen das dankend auf.

Mit einer Anzeige der Steuerhinterziehung müssen aber auch Franchisenehmer rechnen, wenn sie in der Vergangenheit ihre Einkünfte nicht ordentlich versteuert haben (was ein weit verbreiteter Vorwurf ist) oder direkt in die Schweiz überweisen ließen.

Da die Abrechnungen über die Schweiz aber auch über die USA laufen, dürfte es für die Behörden kein unüberwindbares Problem darstellen bei den ausländischen Behörden eine Amtshilfe zu erwirken. Möglicherweise wird dabei aber auch eine CD helfen, auf der die Provisionsempfänger aufgeführt sind.

Eine weitere Klagegrundlage bildet die (üblicherweise) fehlende, schriftliche 'Vorvertragliche Aufklärung' durch die Vertriebsfirma bei Vertragsabschluss für das persönliche Franchise [s. hierzu die Erklärungen im Menüpunkt 'Schneeballsystem'].

Außerdem stehen jedem ehemaligen Mitarbeiter je nach Mitarbeitsdauer in der Firma eine "Abfindung" zu ...was viele nicht wissen oder aufgrund der Befürchtung, dass sie die Gerichtskosten nicht stemmen können, einfach nicht weiterverfolgen. Hierbei helfen Sammelklagen ebenso wie bei Patienten, die eine Nebenwirkung oder gar schädliche Wirkung der Produkte festgestellt haben.


Hierzu gilt es entsprechende Musterprozesse bzw. eine Sammelklage gegen die Firma NSA zu führen. [s. hierzu im Menüpunkt 'Gegenwehr und Vorbeugung']


BEI DER KONTAKTHERSTELLUNG ZU ENTSPRECHENDER RECHTSBERATUNG UND KLAGE SIND WIR -im Sinne der Vermeidung weitere Beschädigung von uninformierten Menschen und Patienten- BEHILFLICH. – Durch den Zusammenschluss möglichst vieler Betroffenen kann eine solche Klage auch mit viel höherer Erfolgsaussicht und Klagesumme direkt in den USA eingereicht werden.

Sie können sich dazu per Email an uns wenden


Zur Rechtslage für geschädigte Kunden bzw. Patienten:

Die zum 'Schutze Un-Informierter' inzwischen von Gerichten in Deutschland zu Recht hoch bewertete "Prospekthaftung" wurde und wird von NSA/JuicePlus-Company weltweit sträflich missachtet, da jegliche Hinweise auf eine negative Auswirkung des Geschäftes wie auch beobachteter Nebenwirkungen in deren Prospekten und Internetpräsenzen fehlen.


Zur Rechtslage für geschädigte Mitarbeiter:

Auch über mögliche, negative Auswirkungen des Geschäfts mit deren negativen bzw. persönlichen Konsequenzen aus dem Rechtsverhältnis werden die zukünftigen Mitarbeiter (Franchiser) von NSA/JuicePlus-Company vor Arbeitsbeginn weder im Sinne der "Prospekthaftung" noch im Sinne einer "Vorvertraglichen Aufklärung" schriftlich bzw. ausführlich aufgeklärt. – Damit liegt  -vor dem Hintergrund persönlicher Schicksale und Enteignungen- eine schwerwiegende Verfehlung und eine Verheimlichung vor, die zur Schädigung vieler Mitarbeiter geführt hat und weiter führen kann.

Nicht erst seit dem Gerichtsurteil über eine 23-Milliarden-Schadenersatz-Zahlung gegen die Firma Reynolds in North Carolina (USA) aus dem Jahr 2014 müsste ein Präzedenzfall (im amerikanischen Fachjargon: leading case for case law) geschaffen worden sein, dass Schadensersatzahlungen rechtlich möglich sind, wenn (wie das Gericht begründete) eine "Verheimlichung in Art einer Verschwörung" vorliegt. Im Fall von NSA liegt diese Verschwörung zweifellos vor, denn niemand der Verantwortlichen, der von der möglichen Enteignungsgefahr der NSA-Mitarbeiter wusste oder weiß, hat bisher dazu beigetragen, dass die Betroffenen hierüber aufgeklärt werden.

[Zum Nachlesen über die diesen Präzedenzfall empfehlen sich der Artikel aus DIE ZEIT]

Zur juristischen Begriffserklärung:

Eine 'Verschwörung (Coniuratio od. auch Konspiration)' ist ein heimliches Bündnis mehrerer Personen mit dem Zweck, einen Plan auszuführen, der ein selbstsüchtiges, verwerfliches Ziel haben und den Schaden anderer einschließt aber auch die Beseitigung tatsächlicher oder vermeintlicher Missstände umfassen kann.

In diesem Zusammenhang spielt die "Sittenwidrigkeit" (also eine Verletzung des Anstandsgefühls außerhalb des geschriebenen Gesetzes, also dessen was allgemein als ungerecht 'empfunden' wird bzw. "nicht interessengerecht" ist, die billig(end) in Kauf genommen wird) gemäß §315, §319, §826 BGB eine nicht zu unterschätzende Rolle.


Aber auch jede Form gesundheitlicher bzw. emotionaler Schäden aus den Produkten bzw. dem Geschäft der JuicePlus-Company können in den USA in Form einer Schadenersatzes (Sammelklage) geltend gemacht werden. – Übrigens ist die "emotionale Schadensersatz" eine in den USA zugelassene Schadensbegründung, wie man aus Präzedenzfällen z.B. im Zusammenhang mit dem Absturz von U9525 weiß.

Zur Information hierüber empfiehlt sich für Betroffene ein Blick auf folgende Quellen:

1. Artikel aus LEGAL TRIBUNE ONLINE: "Hinterbliebene wollen in den USA klagen"

2. Artikel aus N-TV: "Schmerzensgeldklage in den USA"

3. Artikel aus EXPRESS KÖLN: "JURISTISCHER STREIT UM SCHADENSERSATZ in den USA"



Und wie geht man bei einer Klageabsicht vor? – Nun, indem man sich unverbindlich an die durchführende Rechtskanzlei wendet.


BEI DER KONTAKTHERSTELLUNG ZU ENTSPRECHENDER RECHTSBERATUNG UND KLAGE SIND WIR -im Sinne der Vermeidung weitere Beschädigung von uninformierten Menschen und Patienten- BEHILFLICH. – Durch den Zusammenschluss möglichst vieler Betroffenen kann eine solche Klage auch mit viel höherer Erfolgsaussicht und Klagesumme direkt in den USA eingereicht werden.

Sie können sich dazu per Email an uns wenden.


Viele Menschen scheuen sich vor Anwalts- und Gerichtskosten. Dazu muss man wissen, dass nicht nur in den USA bei Schadensersatz Forderungen die Möglichkeit eines sog. 'compensation lawsuit' gibt, bei dem Anwälte nur bei Erfolg bezahlt werden.

[Für weitere Informationen zum Vorgehen in Deutschland lesen und klicken Sie hier.]





…und wie funktioniert für 'Noch-Nicht-Geschädigte eine wirkungsvolle 'Vorbeugung'?


Durch Auklärung! Dazu gestalten wir Netzwerk-Marketing mal anders und fordern zur Gegenmaßnahme auf: Statt unsere Netzwerke zum Werben von Rekruten und zum Vertrieb von Nonsens bzw. zum Zwecke der 'Bereicherung an Freunden' zu nutzen (so, wie es solche Strukturvertriebe macht), möchten wir auffordern die vorliegende Information an Freunde (oder Ihren Arzt) zu senden, welche diese Thematik interessieren könnte, oder die schon (vielleicht wie unsere Protagonisten zuvor auch) „unwissend“ in diesen Strudel geraten sind ...um den einen oder anderen vor finanziellem Schaden bzw. Konflikt mit Familie und Gesetz zu bewahren. – Ein wahrer Freundschaftsdienst?!






Disclaimer:

Diese Darlegungen erfolgen aufgrund persönlicher Erfahrungen, die durch Quellen, Beweise und Dokumente sowie persönliche Erfahrungen belegt sind.


Wir haben nach Einblick in alle Unterlagen den rechtsunverbindlichen Eindruck gewonnen, dass die Vorwürfe der Hersteller- und Vertriebsfirma gegen die ‚Initiativgruppe der Ärzte im Internet’, dass es sich um unberechtigte oder gar unbeweisbare Tatsachenbehauptungen (als Verstoß gg. §§185, 186, 187 StGB, wie es von deren Anwälten ins Feld geführt wurde) handle, tatsächlich als Versuch der Einschüchterung und Verhinderung berechtigter Kritik bzw. notwendiger Beantwortung öffentlichkeitsrelevanter Fragen gewertet werden kann. – Wir berufen uns auf die Wahrnehmung dieser berechtigten Interessen der Öffentlichkeit nach §193 StGB und plädieren auf Straffreiheit, müssen uns aber auf eine Unterlassungsklage einstellen. Wir hoffen auf Unterstützung und Solidarität der Öffentlichkeit, denn in unserer geliebten Demokratie und Meinungsfreiheit muss gelten: Der Wahrheit die Ehre!

Eine gerichtliche Auseinandersetzung wäre fraglos wünschenswert, weil dadurch die Öffentlichkeit angemessen auf dieses System aufmerksam würde und eine gerichtliche Untersuchung mehr Licht ins Dunkle bringen und den Gesetzgeber veranlassen könnte diesen zweifelhaften und beanstandeten Systemen endlich Einhalt zu gebieten. Denn genau das ist bisher nicht geschehen. – Das würde dann zur längst überfälligen Überprüfung von Unternehmensdelikten und Bestrafung entsprechend §16 ff StGB führen sowie zur genaueren Untersuchung auf Verstöße wegen unlauteren Wettbewerb entsprechend (UWG), des Verstoßes gegen die Berufsordnung der Ärzte (MBO-Ä) und ganz besonders bezüglich ganz offensichtlicher und belegbarer Verstöße gegen die NEM-Verordnung sowie die LFGB und die HealthClaims-Verordnung (HCVO) wie auch gegen verschiedene EU-Verordnungen.

Die Klage müsste durch die Hersteller- und Vertriebsfirma erfolgen, wodurch wir in die begünstigende Lage kämen die Klagepunkte durch Beweise anzugreifen. Insofern ist zu hoffen, dass gegen unsere Tatsachen-Schilderungen Klage erhoben wird. Und so sehen wir der Auseinandersetzung in dieser Hinsicht hoffnungsvoll entgegen, ermöglichen diese Vorgänge uns doch das Interesse der Medien in bisher nicht vorhandener Weise zu wecken …für einen ‚Kampf von David gegen Goliath mit dem Mute der Zivilcourage‘. – Der gesellschaftliche Auftrag von Ärzten zum Schutze unserer Gesundheit sowie die Aufklärung als wirksamer Schutz vor Enttäuschung und seelisch/körperlichem Schaden verlangen das.

Dabei leitet uns der moralische Grundsatz: „Ecce ibi sto et non possum aliter!“





ANHANG in ‘DOKUMENTE‘:


In den Dokumenten haben wir neben hier zitierten Schriftstücken noch zusätzlich Briefe an die Firma NSA sowie an den TÜV-Hessen hinzugefügt, worauf übrigens keine Reaktion erfolgte. – Vielleicht kann man das doch als Antwort werten, und zwar, dass diese Schreiben ins Schwarze trafen, und man nicht wusste, wie man etwas dagegen sagen sollte …weil es die „peinliche und unwiderlegbare Wahrheit“ ist?!!






JUICE PLUS+

– Hilflose Opfer ohne Chance?

Kapitel: Gegenwehr und Vorbeugung

(placeholder)

...über Gegenwehr und 'Prävention'


Nächste Seite:


   Vorige Seite:

Vorsicht im Umgang mit JuicePlus!!