* Nsa Juice Plus + Complete Shape: ENTEIGNUNG, * Nsa Juice Plus + Complete Shape: METHODEN,

here

Translation

Weiterempfehlen per...

(placeholder)

VORSICHT ...im Umgang mit Juice Plus+™

Ärzte und Medizinjournalisten informieren:

(placeholder)

TRANSLATION? – No problem: ...full-TEXT: Choose above!  ...single-WORDS: Click here!

Zur Reaktion der JuicePlus-Gläubigengemeinde:

Die persönlichen Angriff auf uns im Internet wie auch generelle Versuche in typischer Sektenmanier "Ungläubige" lächerlich zu machen bzw. gezielt zu verleumden und Kritiker als dumme "Idioten" hinzustellen, entspricht genau dem Verhalten, welches wir bei unseren Recherchen zum Vertrieb immer wieder feststellen mussten.


Zur Gestaltung unserer Website:

Unser Redaktionsteam aus etwa 40 Medizinern, Wissenschaftlern und Journalisten hat sich bemüht eine auch für Laien verständliche, unterhaltsame und durch entsprechende Bebilderung akzentuierte Informationquelle zur Verfügung zu stellen. Dazu haben wir den sonst meist trockenen Weg der Wissenschaft stellenweise bewusst verlassen und der Seite zudem mittels Eyecatcher bzw. Bebilderung einen abwechslungsreichen bzw. populär wissenschaftlichen Charakter gegeben. Damit möchten wir einem möglichst großen Kreis der Bevölkerung den Zugang erleichtern. – Wir bitten um Verständnis bei den Wissenschaftlern.


Zum "GESCHÄFT MIT DEM SCHLECHTEN GEWISSEN":

In der Bevölkerung ist aufgrund von gezielten Desinformationen sowie der permanent fortgesetzten Manipulation ein Ruf nach unabhängiger Information laut geworden, zumal viele Menschen, spüren, dass sie hierzu nicht ehrlich beraten werden. Viele suchen nach Antworten oder berichten von ihren schlechten Erfahrungen mit Produkt und Vertrieb. Dabei geht es etwa nicht nur um nicht beobachtbare Wirkungen sondern besonders auch um schädliche Nebenwirkungen u. darum, dass einige davon offenbar schwer krank machen. Und so geben manche Menschen verständlicherweise im Internet ihrer Verärgerung entsprechenden Ausdruck. Um solche Erfahrungen verständlich einzuordnen wie auch zukünftigen Schaden abzuwenden haben wir dieses Buch kostenfrei ins Internet gestellt.


Die Redaktion

(Buchempfehlung)




Was hat JUICE PLUS+ und den Hersteller ins Gerede und in den Focus der Öffentlichkeit und Staatsanwaltschaft gebracht …und wie eignet man sich Eigentum anderer an?

Verschiedene Vorwürfe stehen im Raum: verbotene krankheitsbezogene Aussagen und Anpreisung als ‚Wundermittel‘ und aggressive Verkaufsmethoden und Aufdringlichkeit, Pyramidensystem- und Sektenverdacht sowie unzulässiges Verkaufsvorgehen durch ‚gesponserte‘ Ärzte etc.. – Diese Aspekte und deren Begründung sind detailliert schon an anderer Stelle beschrieben worden.

[Ein weiteres Beispiel dieser Diskussionen finden sie unter diesem Link bei ‚ÖKO-TEST‘.]


Vorab empfiehlt es sich unser Kapitel über 'Provisionen und Vergütungssystem' zu lesen!


Im Zusammenhang mit den Sozialkritik auslösenden Aspekten [die wir schon im Kapitel 'Blick in den Abgrund dieses Systems' angesprochen haben] verweisen wir aber auch noch auf das uns vorliegende ‚Vertragsregelwerk‘ [..welches uns von ehemaligen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wurde, und das wir unter ‚Dokumente' im Menü zur Einsicht freistellen]. In diesem Urtext, der inzwischen je nach Land bzw. Region textlich zunehmend verändert und weichgespült wurde (um die Inhalte und Rechtsgrundlagen immer mehr zu maskieren?), wodurch die tatsächliche Tragweite nicht mehr erkennbar wird, steht:

Wer andere Menschen für dieses System wirbt, wird Vertriebspartner(=VH), Distributor oder Rekrut genannt. Als solcher ist er/sie selbständig und "weder Vertreter noch Angestellter der Firma und kann daher nicht im Namen der Firma handeln oder Verpflichtungen eingehen." Wichtig daran ist der Hinweis: Der VH ist ‚selbständig‘. Dazu später mehr. – Weiter steht dort: "Der Vertrag kommt zustande, wenn die Firma diesen Antrag geprüft, angenommen und durch einen bevollmächtigten Vertreter unterzeichnet hat. ...Der VH verzichtet ausdrücklich auf die Zusendung des von der Firma unterzeichneten Vertragsformulars." Verstehen Sie, was dieser Absatz heißt?? Nun, letztlich kommt so NIE ein rechtseinklagbares Vertragsverhältnis zwischen dem Vertriebspartner und der Firma NSA zustande, weil dazu die Zusendung eines aus der Firmenzentrale unterzeichneten und dem Vertragspartner zugestellten Vertragsexemplars erforderlich ist, welche auch als zugegangen belegt sein muss, worauf aber der VH laut o.g. Vertragsregel ‚ausdrücklich“ verzichtet hat …und was die Firma in den uns vorliegenden Fällen dazu benutzte (und auch in Zukunft nutzen kann!) um den sog. Distributorenvertrag bei Belieben als „ungültig“ zu erklären!! [Hierzu liegen unserer Redaktion entsprechende eidesstattliche Erklärungen und Dokumente vor, die das gerichtlich einwandfrei belegen können.]


Sollte diese Absicherung der Firma gegen Ansprüche des VH nicht ausreichen, so hat die Firma JuicePlus/NSA eine weitere Sicherung eingebaut: Die ‚UNPLANMÄSSIGE KÜNDIGUNG'! ...die nach unseren Recherchen schon vielen überraschten Vertriebspartnern nach jahrelanger Karriere und nach einem beachtlichen Aufbau von Vertriebsstrukturen widerfahren ist, und die deren monatliches Einkommen von einem Tag auf den anderen vernichtete bzw. von der Firma nicht mehr ausbezahlt wurde. Die aufgebauten Vertriebsstrukturen werden dann rücksichtslos entzogen und der Kundenstamm sowie die angeworbenen Kunden wie auch die in der Struktur angeworbenen Weiterverkäufer von der Firma geschluckt bzw. intern an die Pyramiden-Spitze umverteilt und die weiteren Gewinne aus Provisionen nie mehr ausgezahlt. – Jeder, der meint, dass ihm das nicht passieren kann, und der glaubt sich dagegen gerichtlich wehren zu können, muss sich vergegenwärtigen dafür mit seinen bescheidenen Mitteln gegen einen Wirtschaftsgiganten und Global-Player mit Milliarden-Umsätzen und entsprechenden Rechtsanwalts-Geschwadern antreten zu müssen. Da sollte man sich nicht überschätzen!


Wenn Sie der Meinung sind, dass es nicht so einfach ist einem VH zu kündigen, dann müssen wir Sie leider eines besseren belehren. In dem Antragsformular (dessen 'Vertragsregeln' nach dem oben bereits beschrieben Procedere die Vertragsgrundlage bildet und nach unserer Recherche vorliegender Fälle die einzig schriftliche Grundlage darstellt) steht des weiteren, dass die Geschäftsbeziehung schon dann hinfällig ist und gekündigt werden kann, wenn "...wirtschaftliche Interessen der...Vertriebsorganisation NSA...das als tunlich erscheinen lassen." Dies ist in seiner rechtlichen Bedeutung genauso unfassbar wie es eine Kündigung der Firma gegenüber dem Vertragspartner einfach macht (z.B. wenn die Produktlinie oder gar die ganze Firma NSA -die sich immer noch im Privatbesitz befindet- gewinnbringend von den Inhabern verkauft wird oder die Vertriebspartner aus anderen opportunistischen Gründen abgeschüttelt werden sollen). – So hat die Firma NSA in den 90er-Jahren ihre damaligen 'Vertriebspartner' schon wiederholt dazu genutzt um ganz andere Produktreihen (z.B. Rauchmelder oder Wasserfilter) in die Welt zu bringen und dann diese Produktrechte an andere Firmen gewinnbringend weiterverkauft. Und der Inhaber von NSA, J. Martin, hat bei seinen Geschäften und Transaktionen viele hundert Millionen oder gar Milliarden(?) Dollar aus der harten Arbeit seiner sog. Vertriebspartner verbuchen können ...und zigtausende Vertriebspartner schauten durch die Liquidation anschließend in die Röhre und verließen ihre Strukturen. [Quellen: Diese Vorgänge findet man auch bei WIKIPEDIA bestätigt.] Darunter waren auch viele Führungskräfte (im Firmenjargon: NMD), woraus sich das geflügelte Wort entwickelte: NichtMehrDabei. – Andere begannen wieder von neuem und mussten ihr Geschäft mit immer neuen Produkten von vorne aufbauen. Tolle Karriereaussichten …soweit man's mag. [Quellen: WIKIPEDIA (s.o.) u. der untenstehende Link zur Veröffentlichung ‚Wie wär's mit etwas Karottenglanz']


Und wer sich in guter Gesellschaft glaubt, weil auch Ärzte sich am Vertrieb beteiligen, der überschätzt wahrscheinlich deren generelles, juristisches Verständnis.

Wenn Ärzte diese Produkte in diesem Wissen nicht nur verkaufen sondern (wie dann meistens) auch noch andere Menschen in dieses Geschäft mit hineinziehen, stellen wir als unabhängige Ärzte die Frage: Ist das verantwortungsgerecht, oder stellt neben der Missachtung wissenschaftlicher Zweifel an dem Produkt nicht auch das Wissen um das Geschäftsgebaren einen inakzeptablen Missbrauch ärztlichen Ansehens und Vertrauens gegenüber den Patienten dar? – So jedenfalls sehen es die Staatsanwaltschaften und ermitteln entsprechend.


Zurück zu den Vertrags-Vereinbarungen:

Nachdenklich stimmen müsste eigentlich jeden, der einen solchen Vertrag unterschreibt, die umfassenden Möglichkeiten an Kündigungsgründen. Darin stehen neben dem oben erwähnten noch weitere Kündigungsgründe, gegen die die Vertragspartner gegenüber der Firma NSA letztlich wenig Chancen hat (weil sie schließlich so mit Unterschrift akzeptiert wurden!): "Der VH verpflichtet sich, die folgenden Regeln für die Werbung und den...Warenverkauf...strikt einzuhalten: Dem VH ist es untersagt sämtliche Warenzeichen, Handelsnamen und Marken von NSA und deren Partner-Firmen zu nutzen. Alle von NSA verwendeten Bilder und Texte stehen unter Copyright." Das ist ein ganz wichtiger Punkt, denn es stellt einen Hebel dar, den die Firma NSA zur Kündigung der Mitarbeit jederzeit anwenden kann […und nach uns vorliegenden Beweisen auch anwendet]. Wie soll man diese Vertragsbedingung einhalten, wenn man zur geschäftlichen Betätigung beim Verkauf der Produktlinie JuicePlus z.B. das Logo für Visitenkarten, Einladungen, Homepages etc. verwendet? Wie schwer ist es dann einem Vertriebspartner den „Vertragsbruch“ vorzuwerfen?


Selbst in die Gestaltung der persönlichen Homepage dieser selbständigen „HandelsVertreter“ greift die Firma NSA in fragwürdiger Weise reglementierend und zensierend ein.

Unfassbar aber wahr: Sogar mündliche Verlautbarungen werden zensiert ...selbst wenn sie nicht ausdrücklich die Nennung von NSA oder deren Produkte (JuicePlus) betreffen. So jedenfalls steht es in der schriftlichen Erklärung, die ein VH bei Eintritt in das Verkaufsverhältnis unterzeichnen MUSSte! [Alles nachzulesen in den ‚Vertragsregeln' des Antragsformular, das wir im Menüpunkt ‚Dokumente' zur Einsicht verfügbar machen.]

Das stellt aus Sicht mancher Juristen eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte und der im Grundgesetz verbrieften Grundrechte (z.B. auf freie Meinungsäußerung) dar …und sagt nach unserer Ansicht viel über diese Firma aus!

[Auch hierzu liegen uns entsprechende Fallschilderungen und schriftliche Zeugenaussagen bzw. eidesstattliche Erklärungen von Betroffenen vor.]


Die Kündigung selbst dürfte also nach dem, was der VH bereits schriftlich anerkennen musste bzw. bei den lauernden Fallen, eine leichte Übung für die Firma JuicePlus/NSA und überhaupt kein Hindernis darstellen!!


Und ist dann eine Kündigung durch die Firma beabsichtigt, bleiben -neben der schon erwähnten umplanmäßigen Kündigung- mehrere zusätzliche Wege:

Zum Beispiel: dieORDENTLICHE Kündigung' dieses Vertrages "...steht jeder der beiden Vertragsparteien jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist (Anm.: von nur 3-6 Monaten!!) nach § 89 HGB zu.“ …ohne explizite Nennung eines Kündigungsgrundes!

[Und explizit diesen § 89 HGB sollten VHs mal genau lesen!]

[…außerdem empfiehlt es sich mal entsprechende RECHTSKOMMENTARE -wie den unter diesem Link erreichbaren- zu lesen]


Wenn's der Firma NSA mit den Kündigungsfristen zu lange dauert, dann kann sie sich der Einfachheit halber einer ‚AUSSERORDENTLICHE Kündigung' der Geschäftsbeziehung  "...aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist" bedienen, "wenn die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses nicht mehr zugemutet werden kann." ...und das ist so subjektiv und unspezifisch formuliert, dass dessen Umsetzung juristisch für NSA kein Hindernis darstellt.

Dabei hilft neben vielen anderen Möglichkeiten auch wieder der o.g. § 89 HGB bei der Auffindung eines Kündigungsgrundes (da beiden Parteien eines Vertrages laut Gesetz u. Rechtsprechung gleiche Rechte zugestanden werden müssen). Dort steht, dass eine Kündigung auch ausgesprochen werden darf, …wenn die "...Fortsetzung seiner Tätigkeit wegen Alter oder Krankheit nicht mehr zumutbar ist."

[Und genau ein solcher Fall liegt unserer Redaktion vor! – Unfassbar, aber wahr: In dieser Kündigung bezieht sich die Firma JuicePlus/NSA genau darauf, dass ein Vertriebsmitarbeiter (durch Überarbeitung) krank wurde und man ihm von heute auf morgen seine Bezüge nicht mehr auszahlte, weil man ihn offenbar nicht mehr gebrauchen konnte!! – Die Unterlagen sind rechtlich geprüft, weshalb wir hier den Mut haben damit zu argumentieren.]



Vertriebspartner der JuicePlus-Company/NSA könnten sich doch mal die Frage stellen, wer an solchen Kündigungsmöglichkeiten (die ganz und gar im Sinne der Firma formuliert und festgesetzt erscheinen, und auf die der Vertragspartner keinerlei Einfluss genommen hat [s. o. unter ‚Knebelungsvertrag‘]) überhaupt ein primäres Interesse hat? – Oder beabsichtigt ein Vertriebsmitarbeiter etwa allen Ernstes selbst die Kündigung seiner Altersprovisionen und das Absetzen seiner weiteren Provisionszahlungen? Jetzt müsste es eigentlich bei jedem klingeln!



Aber auch den sog. ‘Ausgleichsanspruch‘ sollte man mal unter die Lupe nehmen. Dort steht: „Der Ausgleich beträgt höchstens eine nach dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre der Tätigkeit des Handelsvertreters berechnete 1-Jahresprovision…“ und der ist keineswegs sicher (z.B. bei der hier beschriebenen Kündigung …und die ist am Ende der ‘VertriebsKarriere‘ wie hier dargelegt überhaupt kein Problem!!). – Fazit: Auf nichts kann man sich mit Sicherheit verlassen, weder auf die ‚Provisionsrente‘ noch auf den Ausgleich oder die ‚Vererbung’ (s.u.)! – Aus der Traum?

[Und das ist kein Einzelfall …es widerfährt selbst altgedienten, hauptberuflichen Mitarbeitern aus der Führungsriege! – und das kann in einem Sozialstaat so nicht sein.]



Wenn Sie diese Thematik aus persönlichen Gründen interessiert, dann lesen Sie dazu auch unbedingt unsere Ausführungen über 'mafiöse Strukturen' und 'Sektenvorwürfe'. [im Menü]






JUICE PLUS+

– Ein hinterhältiger Diebstahl!

Kapitel: Enteignungen

(placeholder)

...über die Methoden der 'Enteignung'


Nächste Seite:


   Vorige Seite:

Vorsicht im Umgang mit JuicePlus!!